Konditionen

Wichtiges für den Kauf


  1. Sie bieten unwiderruflich auf die von Ihnen im Bieterformular angegebenen Katalognummern bis zur angegebenen Höhe mit.
  2. Das Aufgeld für schriftliche Gebote und Saalgebote beträgt 25% (inkl. MwSt.).
  3. Telefon- und Live-Gebote über bspw. Lot-Tissimo sind mit einem Aufgeld von 27% (inkl. MwSt.) versehen.
  4. Bei Aufträgen ist die Katalognummer verbindlich, nicht der Titel des Objekts.
  5. Aufgrund der gesetzlichen Vorschriften der VG Bild-Kunst (§ 26 UHR) wird bei den im Katalog mit einem Stern (*) gekennzeichneten Werken eine Folgerechtsabgabe für den Erwerber und für den Einlieferer fällig. Die Kosten werden aufgeteilt: 50% der Kosten trägt der Käufer, 50% trägt der Einlieferer). Die Kosten betragen 2% bei Zuschlägen ab € 400 bis € 50.000; 1,5% bei Zuschlägen bis € 200.000; 0,5% bis € 350.000 und 0,25% bei Zuschlägen bis € 500.000. Entsprechende Positionen sind im Katalog und auf der Rechnung mit oben genanntem Stern (*) gekennzeichnet. Werden Objekte des III. Reiches versteigert, so gilt hierfür: Wenn Interessenten sich nicht gegenteilig äußern, wird fest zugesichert, dass die angebotenen Gegenstände nur zu Zwecken staatsbürgerlicher Aufklärung, Abwehr verfassungswidriger Bestrebungen, Forschung in Kunst & Wissenschaft oder Geschichte und Zeitgeschehen erworben werden. Das Auktionshaus Karrenbauer bietet solche Gegenstände nur unter diesen Voraussetzungen an und gibt sie nur hierunter ab.
  6. Seit dem 1.1.2020 gilt das neue Geldwäschegesetz (GwG), welches Kunsthandelnde dazu auffordert, von Kunden und Käufern als vorbeugendes Risikomanagement den Pass zu kopieren. Zu den Sorgfaltspflichten gehört die Identifizierung bei Privatkunden durch Ausweiskopie bei juristischen Personen durch Handelsregisterauszug. Entsprechend Gesetz ist das Auktionshaus Karrenbauer verpflichtet, eine Einlieferung zu verweigern und diese zu melden, sollte sich ein Geldwäscheverdacht durch das Verhalten des Einlieferers ergeben.
  7. Wir erheben, verarbeiten und nutzen personenbezogene Daten nur, soweit sie für die Abwicklung des Angebots und Verkaufs der Objekte nötig sind. Wenn der Einlieferer unterhalb dieses Vertrages den Erhalt des Newsletters ankreuzt, so erhält er in regelmäßigen Abständen einen Newsletter mit Terminen und Events. Personenbezogene Daten über die Inanspruchnahme unserer Internetseiten erheben, verarbeiten und nutzen wir nur, soweit dies erforderlich ist, um die Inanspruchnahme des Dienstes zu ermöglichen.

Zudem gelten für jeden Verkauf unsere Allgemeinen Versteigerungsbedingungen.

 


Karrenbauer GmbH
, Kunstauktionshaus seit 1980
Geschäftsführender Gesellschafter: Dr. W. Till Truckenmüller

Obere Laube 46  |  DE 78465 Konstanz  |  Telefon: 0049 7531 27202
E-Mail: auktionshaus@karrenbauer.de  |  Internet: www.karrenbauer.de